Dyskalkulie: Psychologische & neurophysiologischen Voraussetzungen - ein Blick in die Prozesse im Gehirn! (TB058)

Wissenschaftliche Modelle und aktuelle Forschungsbefunde zur Dyskalkulie

Online & als Aufzeichnung verfügbar

Ziel des Seminars:

Die psychologischen und neurobiologischen Grundlagen der Dyskalkulie bilden die Basis sämtlicher moderner Interventionsmöglichkeiten innerhalb der Dyskalkulietherapie. Die TeilnehmerInnen werden mit diesen Grundlagen vertraut gemacht und lernen, sie miteinander zu verknüpfen. Hierdurch werden die TeilnehmerInnen nach dem Kurs in der Lage sein sowohl die wissenschaftlichen Hintergründe bestehender Interventionsstrategien zu verstehen (und somit auch deren Qualität zu beurteilen) als auch ihre eigene Rolle und Vorgehensweise im Interventionsverlauf (neuro-)psychologisch fundiert zu reflektieren und ggf. anzupassen.

Einen Kern des Seminars stellt die Vermittlung von Wissen über neurobiologische Aspekte psychologischer Defizite dar. Durch den raschen Fortschritt der neurowissenschaftlichen Forschung in den letzten Jahren sind diese Aspekte deutlich in den Vordergrund gerückt. Anhand aktueller Befunde aus der Hirnforschung soll verdeutlicht werden, inwiefern neurowissenschaftliche Erkenntnisse die therapeutische Arbeit beeinflussen.

Aufbau und Inhalte des Seminars

Das Seminar ist modular aufgebaut. Die verschiedenen Inhalte bauen sukzessive aufeinander auf, beginnend mit einer grundlegenden Einführung in die Thematik (psychologische und neurobiologische Basiskonzepte), so dass keine neurobiologischen Vorkenntnisse notwendig sind.

Das Seminar ist wie folgt unterteilt:

Psychologische Grundlagen der Zahlenverarbeitung
Neurobiologische Grundlagen der Zahlenverarbeitung
Modelle und Konzepte (neuro-kognitive und pädagogisch-psychologische Ansätze)
Ursachen der defizitären Zahlenverarbeitung/Dyskalkulie
Integration der Befunde in die Praxis/Verknüpfung mit bestehenden Förderkonzepten

Seminarmethoden

Präsentation, Gruppenarbeiten: etwa Aufbereitung und Darstellung aktueller Forschungsbefunde durch die TeilnehmerInnen, Diskussion und Reflektion der Inhalte (Praxisbezug)

Zielgruppe

PädagogInnen, PsychologInnen, ErgotherapeutInnen, LogopädInnen, LerntherapeutInnen, HeilpädagogInnen etc.

Seminardetails:

Seminarleitung
Prof. Dr. Marc Schipper
Psychologe, Kognitions- und Neurowissenschaftler, Mediator
Universität Bremen

Datum: Sonntag, 28.07.2024
Uhrzeit:
9.00-18.00 (9,5 UE)
Kosten: 172 €

Durch die Seminar-Buchung erhalten Sie Zugang zu Ihrem Seminar. Dort finden Sie

  • den Link zum Live-Termin (sofern ein Termin festgesetzt ist) => bitte tragen Sie sich unter diesem Button nach der Buchung dort ein, wenn Sie zum Live-Termin teilnehmen werden
  • alle Seminarunterlagen
  • ggf. den Videomitschnitt des Seminars (aus einem früheren Seminar oder einige Tage nach dem Live-Termin)

Bitte lesen Sie bei Fragen folgende Hinweise, bevor Sie uns kontaktieren: Wichtige Hinweise zum Buchungsprozess, zum Zugang zum Seminar & Ihren Seminarunterlagen

Seminar buchen

Wissenschaftliche Modelle und aktuelle Forschungsbefunde zur Dyskalkulie